Wohngruppe Hinter der Bahn Nordhastedt

Als Menschen angenommen

Soziale Kontakte erleben

In der Wohngruppe „Hinter der Bahn“ in Nordhastedt leben sieben Erwachsene, die wegen einer Hör- oder Sehschädigung und weiteren Einschränkungen im Rahmen einer vollstationären Einrichtung begleitet, betreut und gefördert werden müssen. Liebevoll unterstützt von qualifizierten Betreuern erleben sie hier Zugehörigkeit und Normalität

Raum für persönliche Entfaltung

Das geräumige Haus befindet sich in einer ruhigen Seitenstraße und verfügt auf drei Etagen über fünf Einzel- und ein Doppelzimmer. In der Wohngruppe erleben die Bewohner den sozialen Kontakt in einer Gemeinschaft und finden zugleich genügend Raum für Betätigungen gemäß ihren eigenen Wünschen. Zum regelmäßigen Freizeitangebot gehören Spazier- und Einkaufsgänge, therapeutisches Reiten, Veranstaltungen im Wohnheim Tensbüttel, Ferienfreizeiten und vieles mehr.

Zufriedenheit im Leben

Emotionale Wärme und Akzeptanz bestimmen die Atmosphäre. Erfahrene und engagierte Mitarbeiter schaffen den Rahmen, in dem alle Bewohner ihre Persönlichkeit und ihre Kompetenzen auf der Basis eines individuellen Hilfeplans stetig weiterentwickeln können. Im Vordergrund stehen dabei die sozialen, kommunikativen und lebenspraktischen Fähigkeiten. Die Teilhabe am sozialen und gesellschaftlichen Leben einschließlich der Möglichkeit zu arbeiten trägt ganz wesentlich zu größtmöglicher Lebenszufriedenheit bei.