Wohnheim Fröbelstraße (Kinder)

Zusammen leben, zusammen lernen

Wie in einer großen Familie

Unser Wohnheim ist das Zuhause für bis zu 32 Kinder und Jugendliche mit Mehrfachbehinderungen, die in der Regel die Förderschule des Pädagogischen Zentrums in Schleiz besuchen. Jeweils sechs bis acht Kinder und Jugendliche leben in einer Wohngruppe, die nach Aufbau und räumlicher Ausstattung eine familienähnliche Atmosphäre schafft. Je zwei Gruppenmitglieder teilen sich in der Regel ein Zimmer. Daneben gibt es jeweils einen Gruppen- und Wohnbereich, eine Küche und einen Sanitärbereich. Hinzu kommen zahlreiche andere Räume für ­Therapie und Freizeit sowie ein großes Außengelände. Die ­gesamte Einrichtung ist rollstuhlgerecht ausgelegt.

Das Ziel heißt Eigenverantwortung

Unser Ziel ist es, die Kinder zu einem Leben in Eigenverantwortung hinzuführen und sie auf dem Weg zur Eigenständigkeit zu unterstützen. Dazu gehören die Übernahme von Pflichten und Aufgaben im Haushalt, aber auch die Gestaltung der Freizeit. In einer Gemeinschaft von Gleichbetroffenen erleben unsere Bewohner soziale Akzeptanz, emotionales Wohlbefinden und Vertrauen. Aus einem breiten Angebot an sportlichen, kreativen und musischen Aktivitäten können die Kinder auswählen, was ihren Neigungen, Interessen und Fähigkeiten am besten gerecht wird.

Enge Zusammenarbeit - beste Förderung

Jeder der Bewohner hat einen Bezugsbetreuer, der für alle seine Belange zuständig ist. Er ist auch Ansprechpartner für Angehörige und die Schule. Um eine bestmögliche Förderung der jungen Menschen sicherzustellen, arbeiten die Teams der Wohngruppen und der Förderschule eng zusammen. Die Arbeit von Wohnheim und Schule sind auch konzeptionell ­aufeinander abgestimmt und bilden eine Einheit. Alle ­Mitarbeiter beherrschen die Gebärdensprache und andere ­Formen der Kommunikation. Die Weiterentwicklung dieser ­Fähigkeiten ist ein wichtiger Teil ihrer Fortbildung.