Wohngruppe Heinrichstraße

Die eigenen Fähigkeiten entfalten

Hier gehört man dazu

In der Wohngruppe „Heinrichstraße“ finden mehrfachbehinderte hör- und sprachgeschädigte Menschen ein an ihren Wünschen orientiertes Zuhause. Die hier lebenden Menschen haben die Möglichkeit entweder in einer geschützen Werkstatt oder an einem Außenarbeitsplatz in einem Unternehmen in der Region zu arbeiten. In den überschaubaren Strukturen der Kleinstadt können die Bewohner sich akzeptiert und angenommen fühlen. Das gibt ihnen emotionale Sicherheit und wirkt sich positiv auf ihre Entwicklung und ihre Lebenszufriedenheit aus.

Ein aktives Miteinander

Die 25 Bewohner leben in zwei koedukativen Wohngruppen zusammen. Ihre Ein- und Zweibettzimmer haben sie sich nach ihren persönlichen Wünschen eingerichtet. Alle Räume sind für Rollstuhlfahrer ­zugänglich und über einen Fahrstuhl erreichbar. Das Gebäude befindet sich im Stadtkern von Schleiz, was die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und die soziale Eingliederung unterstützt. Auf die aktive Mitwirkung der Bewohner legen wir großen Wert. Dazu gehört die Mitgestaltung des Lebensraumes Heinrichstraße sowie die Pflege des Gartens und die Betreuung der Haustiere.

Das Ziel heißt Normalität

Unsere Betreuer stellen die einzelnen Bewohner mit ihren individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten konsequent in den Mittelpunkt. Wir wollen den Menschen, die bei uns leben, helfen, ihre sozialen und lebenspraktischen Fähigkeiten zu entwickeln. Dazu gehört auch ein umfangreiches gruppenübergreifendes Freizeitangebot mit sportlichen und musischen Aktivitäten, Bildungsangeboten, Festen und gemeinsamen Urlaubsfahrten.